About

Theres Indermaur, geboren 1984 in Zürich, absolvierte an der Zürcher Hochschule der Künste den BA in Scenographical Design und den MA in Bühnenbild. Danach folgten Assistenzen für Produktionen am Opernhaus Zürich, dem Theater Biel Solothurn und der Company Mafalda. Seither arbeitet sie als freischaffende Szenografin, Bühnen- und Kostümbildnerin für Bühne, Installationen und Ausstellungen. Nebenbei ist sie als Unterrichstsassistentin für Master Theater Bühnenbild an der Zürcher Hochschule der Künste tätig.

Produktionen mit ihrer Handschrift wurden in der Schweiz in der Gessnerallee Zürich, dem Tanzhaus Zürich, dem Theater Chur, dem Theater Biel Solothurn, dem Theater am Gleis, dem Theater Winterthur, der Dampfzentrale Bern und im Südpol Luzern gezeigt. Mehrere Stücke tourten europaweit und wurden ebenfalls im asiatischen Raum, sowie in der USA gezeigt.

Sie entwarf unter anderem Installationen für das Lichtfestival Zauberwald in der Lenzerheide, für 500 Jahre Reformation im Hauptbahnhof Zürich, die Lethargy in der Roten Fabrik und für Light Ragaz in der Taminaschlucht.

Aktuelle Produktionen sind „Traumboy“ und „Requiem for a piece of meat“ von Daniel Hellmann und der A-Cappella Abend „Heidis Keller“ der Urstimmen.